20 Jahre Häusliche Alten- und Krankenpflege

20 Jahre Häusliche Alten- und Krankenpflege Eva Mühlhammer GmbH.

Marquartsteiner Pflegeeinrichtung ist schon längst zur „Institution“ geworden

 

Sie sind unverzichtbare Leuchttürme im sozialen Gefüge unserer modernen Gesellschaft und deshalb nicht mehr wegzudenken: die mobilen Alten- und Krankenpflegedienste.

Als Alternative zur stationären Pflege leisten sie rund um die Uhr einen gewichtigen Beitrag, um das Leben für die Betroffenen in den eigenen vier Wänden so lange wie möglich „lebenswert“ zu gestalten. Und das 365 Tage im Jahr.

Eine dieser segensreichen Einrichtungen kann dieser Tage ihr 20jähriges Bestehen feiern: die Häusliche Alten- und Krankenpflege Eva Mühlhammer GmbH in Marquartstein. 

Seit der Gründung im Jahr 1994 ist das sozialorientierte Unternehmen im gesamten Achental und darüber hinaus zur „Institution“ geworden, auf dessen Verlässlichkeit viele Senioren und deren Angehörige bauen.

Eva MühlhammerGrund genug für Pflegedienstleiterin Eva Mühlhammer, einen Blick auf die vergangenen, überaus erfolgreichen eineinhalb Jahrzehnte zu werfen. Die examinierte Krankenschwester mit 29 jähriger Berufserfahrung holte sich ihr berufliches Rüstzeug an der Münchner Uni, in der Veramed-Klinik in Brannenburg sowie in den Kliniken Prien und Traunstein, ehe sie sich dazu entschloß, in die private Pflege zu wechseln.

Bedingt durch die stetig steigenden Anforderungen im Gesundheitswesen absolvierte sie in der Folgezeit eine Reihe von Fortbildungsmaßnahmen, u. a. die Ausbildung zur Pflegedienstleitung, Weiterbildung zur Qualitätsbeauftragten im Pflegedienst sowie die Zusatzqualifikation zur Pflegeberaterin, die sie 2007 erwarb. Diese Station in ihrem beruflichen Werdegang sieht Eva Mühlhammer als besonderen Meilenstein an. Denn dadurch kann sie ihr kompetentes Wissen noch stärker als bisher an pflegende Angehörige weitergeben. Ob umfassende Beratung, Anleitung, Hilfe bei Antragstellungen, Entlastungsangeboten, individuelle Schulungen am Krankenbett – hier kann sie den Angehörigen tatkräftig unter die Arme greifen.

Ein ganz dickes Lob hat Eva Mühlhammer für ihr einsatzfreudiges Team übrig, das sich durch sein überaus hohes Pflegeniveau und äußerste Loyalität auszeichnet - auch wenn die Chefin mal wieder ungeduldig ist. „De san einfach da Wahnsinn…“ schwärmt Eva Mühlhammer von ihren engagierten Mitarbeitern und bringt es ganz bayrisch auf den Punkt.

Und auch der Nachwuchs steht schon in den Startlöchern. Vincent und Veronika Mühlhammer beginnen 2015 bzw. 2016 das Studium Pflege Dual und stehen dem Unternehmen nach diesem Abschluss professionell zur Seite. Mit dem Ziel das Unternehmen gemeinsam zu übernehmen.

Nicht nur beruflich, auch privat zieht sich ihre soziale Ader wie ein roter Faden durch das Leben von Eva Mühlhammer. So ist sie Patin für einen elfjährigen Buben in der Dominikanischen Republik, unterstützt die Achental Tafel , das Kindernotruftelefon und die Blindenmanufaktur Kaniss.

 

 

20 Jähriges Jubiläums 2014 : Hier geht's zur Zeitungsanzeige